2:2-Unentschieden: U19 stolpert gegen Schlusslicht

Veröffentlicht in News U19

U1913. Spieltag U19-Verbandsstaffel Württ./Nord: FC Union Heilbronn - Spfr Lauffen 2:2 (0:1)
 
Große Enttäuschung beim FC Union Heilbronn. Gegen den noch punktlosen Tabellenletzten gab es nur ein 2:2-Unentschieden. Am Ende musste man über den einen Punkt sogar noch zufrieden sein. Die Gäste überraschten mit einer guten Abwehrleistung und schnellem Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff. Die Konter waren selten aber brandgefährlich. Der FC Union spielte in den ersten 45 Minuten plan- und einfallslos. Es war ganz einfach peinlich und schlecht wie das Team auftrat.
 
Die erste Möglichkeit zur Führung hatte der FCU in der 8. Minute, als nach einem Freistoß Alex Frank aufs Tor köpfte aber der Gästetorwart zur Ecke abwehren konnte. Bis zur 26. Minute dann viel Leerlauf auf beiden Seiten, erst dann hatten die Gäste eine gute Chance, aber der Ball verfehlte knapp das Gehäuse. In der 40. Minute dann aber die kalte Dusche für unser Team. Der Tabellenletzte startete einen schnellen Konter, die FCU-Abwehr war zu weit aufgerückt und lief nur nebenher, und am herauseilenden Torwart Ilker Alaca schob der Lauffener Stürmer den Ball flach in die Maschen. Kurz danach hatten die Gäste die Riesenmöglichkeit auf den zweiten Treffer, aber unser Keeper konnte mit einer Glanztat den Schuß des freistehenden Gästespielers abwehren und verhinderte zur Pause einen höheren Rückstand.
 
Paukenschlag dann gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit: In der 47. Minute geht Lauffen mit 2:0 in Führung, und es war eine Kopie des ersten Gegentreffers. Wieder war die Abwehr zu weit aufgerückt, die Gäste konterten blitzschnell und am herausstürzenden Ilker Alaca schiebt der Schütze den Ball flach ins lange Eck. Erst jetzt ging ein Ruck durch die Heilbronner Mannschaft und man wehrte sich gegen eine drohende Blamage. Dennoch wirkte das Team verunsichert und die Gäste witterten eine Sensation. Glück für den FC Union in der 54. Minute, als unser Torwart bei einem Luftkampf im Strafraum einen Gegenspieler zu Boden checkte, aber der Unparteiische gab zum Glück Freistoß für den FC Union. In dieser Situation hätte man auch auf Elfmeter entscheiden können. Ab der 60. Minute wurde der FCU dann stärker und es wurde ein richtiges Kampfspiel auf beiden Seiten. In der Folgezeit erspielte man sich nun ein Übergewicht und viele Torchancen. Aber was nicht im Tor landete verhinderte der gut haltende Lauffener Schlußmann. In der 66. Minute wurde dann der FC Union für seinen Einsatzwillen belohnt. Wadim Turkinow erzielte den Anschlußtreffer mit einem halbhohen Schuß aus dem Gewühl heraus. Danach spielte nur noch der FC Union Heilbronn. Möglichkeiten über Möglichkeiten zum Ausgleich durch Marc Häffele (71.), Wadim Turkinow (75.) und Zacharias Rembold in der 83. Minute, der mit dem Hinterkopf den Ball auf die Latte setzte. Die Gäste wehrten sich mit Händen und Füßen gegen den Ausgleich und wollten unbedingt ihren ersten Sieg. Dieser Wunsch wurde aber in der 87. Minute mit dem 2:2-Ausgleich zerstört. Tim Schwara zog trocken ab und der Ball war im Tor. In den letzten Minuten dann viel Druck vom FC Union, der die Gäste in ihren eigenen Strafraum einschnürte und nun den Siegtreffer wollte. Aber mit Glück und Geschick verteidigte Lauffen aufopferungsvoll und rettete den ersten Punktgewinn über die Zeit. (lutz)
 
Torfolge: 0:1 (40.), 0:2 (47.), 1:2 Wadim Turkinow (66.), 2:2 Tim Schwara (87.)

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th