U19 mit wichtigem Heimsieg

Veröffentlicht in News U19

U19A-Jun. Verbandsstaffel Württ./Nord: FC Union Heilbronn - VfL Kirchheim/Teck 2:1 (1:1)
 
Mit großem Einsatzwillen, Engagement, Leidenschaft und Kampfgeist feierte der FC Union Heilbronn einen wichtigen Sieg und hält mit nun 14 Punkten Tuchfühlung auf die obere Tabellenhälfte. Gegen spielerisch starke Gäste aus Kirchheim benötigte man aber einen Kraftakt und etwas Glück, um am Ende die drei Punkte einzufahren. Eine Punkteteilung wäre vom Spielverlauf eher gerecht gewesen denn der unbequeme Gegner war nicht schlechter als der FCU, aber ausschlaggebend war letztendlich eben das entscheidende zweite Tor.
 
Die Gäste starteten sehr stark, und mit ihrem ersten Angriff hätte man durchaus in Führung gehen können. Der FC Union vertändelte im Mittelfeld den Ball, ein Kirchheimer hatte dadurch freie Schußbahn, aber der Ball verfehlte knapp das Tor. In der 6. Minute verweigerte der Schiedsrichter dem FC Union Heilbronn einen klaren Elfmeter, als Kamer Manaj im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Danach übernahmen die Gäste zeitweise die Initiative und entwickelten viel Druck. Das Aufbauspiel der Heilbronner wirkte oft zerfahren und ermöglichte den Gästen schnelle Konter und gute Torchancen. Erst in der 30. Minute ein guter Schuß aufs Kirchheimer Tor, aber Fatih Kara wurde abgedrängt und schoß dem Torwart in die Arme, der am kurzen Eck die Gefahr erkannte. Kamer Manaj war es dann der in der 33. Minute die Heilbronner jubeln ließ. Ein hohes Zuspiel, das ein Gästespieler unterschätzte und desorientiert stand, ermöglichte die Führung als der Schütze unbedrängt aufs Tor zulief und den Ball flach am Torwart vorbei ins Tor schob. Fünf Minuten später hätte der FCU seine Führung ausbauen können, doch der Schuß von Fatih Kara war zu schwach. In der 40. Minute kam Kirchheim dann zum Ausgleich der nicht unverdient war. Die FCU-Abwehr brachte den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum und völlig ungedeckt und freistehend erzielte der Gast mit einem Volleyschuß den Ausgleich. Der Ball sprang vom Innenpfosten hinter die Linie.
 
In der zweiten Halbzeit ergaben sich nun auf beiden Seiten gute Tormöglichkeiten zur Führung. Eine Großchance vergaben die Gäste in der 66. Minute, als ein Schuß knapp über die Querlatte strich. In der 73. Minute hatte dann Tim Schwara eine gute Freistoßmöglichkeit, aber sein Schuß ging weit am Tor vorbei. Zum Matchwinner wurde dann der kurz zuvor eingewechselte Wadim Turkinow. In der 86. Minute gab es Freistoß für den FCU, den Oktay Erdem vor das Tor brachte, im Strafraum herrschte großes Getümmel und Unordnung, die Gäste brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Wadim Turkinow reagierte am schnellsten und staubte zum 2:1-Siegtreffer ab. (lw)
 
Torfolge: 1:0 Kamer Manaj (33.), 1:1 (40.), 2:1 Wadim Turkinow (86.)

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th